Autoren-Archive: Hagen Nickele

Am Abend gewannn der Berliner AK das Nachholspiel der Regionalliga Nordost gegen Viktoria Berlin in letzter Sekunde mit 2:1. Die Gäste waren dabei durch Neuzugang Laurenz Dehl in Führung gegangen (70.), Julian Klar konnte jedoch schnell egalisieren (76.). Den "Lucky Punch" für den BAK setzte dann Kwabe Schulz (90.+3) – damit konnten die Athleten nach fünf Spielen wieder gewinnen, während die Himmelblauen erstmals nach vier Partien leer ausgingen.

Berlinsport Aktuell sprach nach der Partie mit den Trainern Benjamin Duda (BAK) und Semih Keskin (Viktoria).

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag+Foto: BspA/Hagen Nickelé

TRAINER CIHAT KAYA IM GESPRÄCH
Nach dem Abstieg aus der Landesliga im Sommer 2022 hat der 1. FC Schöneberg einen beträchtlichen Umbruch im Kader vollzogen – mit Cihat Kaya kam dazu auch ein neuer Trainer für den langjährig am Vorarlberger Damm tätigen Ayhan Bilek. Nach dreizehn absolvierten Partien liegt man in der 2. Abteilung nach 13 Partien auf Platz 11 – der Abstand zu den Abstiegsplätzen bzw. Platz 3 ist dabei identisch.

Berlinsport Aktuell sprach nach dem Test bei Türkiyemspor am Sonntag mit Trainer Cihat Kaya (kl. Foto) über den Umbruch, das erste Halbjahr – und über seine persönliche Premiere bzw. Datenbank.

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag+Foto: BSpA/Hagen Nickelé

TRAINER TUURJALAI ZAZAI IM GESPRÄCH
Im ersten Teil der Spielzeit 2022/23 hat Berlin Türkspor in der Berlin-Liga 19 Punkte gesammelt (aus 15 Partien) und liegt auf dem 13. Platz. Am Montagabend absolvierten die Charlottenburger gegen den Berliner AK (0:3) einen weiteren guten Test für das zweite Halbjahr, das bereits am Sonntag mit dem Nachholspiel beim TSV Mariendorf beginnt.

Berlinsport Aktuell sprach nach dem BAK-Spiel mit Trainer Tuurjalai Zazai (kl. Foto) über die Partie, das erste Halbjahr der Saison – und das Ziel für den Rest der Spielzeit.

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag+Foto: BSpA/Hagen Nickelé

Erst am Wochenende aus dem Trainingslager in der Türkei zurückgekehrt, hat sich der Berliner AK am heutigen Abend mit dem Testspiel bei Türkspor (Berlin-Liga) auf den Jahresauftakt bei Tennis Borussia am Freitag eingestimmt. Am Ende stand ein 3:0-Erfolg durch die Treffer von Amamoo (53.), Seaton (77.) und Rmieh (80.). Mit besonderer Spannung erwartet wird nun das Aufeinandertreffen der Athleten mit ihrem ehemaligen sportlichen Leiter Benjamin Borth (bis November beim BAK) sowie dem früheren Co-Trainer Christopher Brauer (bis Dezember beim BAK – jetzt TeBe-Chefcoach) im Nachholspiel bei den Lila-Weißen. Berlinsport Aktuell sprach auch dazu am Abend mit BAK-Trainer Benjamin Duda (kl. Foto).

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag+Foto: BSpA/Hagen Nickelé

Nach dem Abstieg aus der Berlin-Liga ist es bei Türkiyemspor zu einer personellen Zäsur gekommen – im Vorstand, im Kader, Funktionsteam und auch im Trainerstab. Der neue Trainer Ayhan Bilek verließ die Kreuzberger allerdings bald, sodass sein bisheriger Assistent Abdüssamed Demirel die Aufgabe an der Seitenlinie übernahm. Mit 22 Punkten aus 14 Partien und Platz 7 zur Winterpause steht man dabei solide da und hat den Schnitt auf ordentliche Weise verkraftet.

Berlinsport Aktuell sprach mit Trainer Abdüssamed Demirel (kl. Foto) nach dem Test am Sonntag (11 Uhr) gegen Bezirskligist 1. FC Schöneberg (7:1) über die Situation vor der Saison, Ansätze zum Neuaufbau – und Perspektiven.

Zum Abhören bitte unten anklicken*

*erwähnte Namen: "Zeljko" Ristic (Vorstand Sport), "Murat" Dogan (Spielbetrieb Frauen)

Beitrag+Fotos: BspA/Hagen Nickelé

 

Zur Winterpause liegt Tennis Borussia in der Tabelle der Regionalliga Nordost auf dem vorletzten Platz (7 Punkte aus 16 Partien) – aufgrund des Umbruchs vor der Saison kam die schwierige Lage allerdings nicht ganz überraschend. Zum Jahreswechsel hat sich die Vereinsführung dennoch entschlossen, den Trainer zu wechseln: das Gespann mit Abu und Momar Njie wurde seiner Aufgaben entbunden und mit Christopher Brauer ein neuer Coach eingestellt.

Der 34-Jährige hatte zuvor erfolgreich im Nachwuchs des BAK gearbeitet und war zuletzt Assistent des Regionalligateams der Moabiter. Dort hatte er auch lange Zeit mit Benjamin Borth zu tun, der im November sportlicher Leiter bei TeBe wurde. Nun tritt Brauer also seine erste Stelle als Cheftrainer im Männerbereich an – die Zusammenarbeit wurde bis Sommer 2024 vereinbart. Darin enthalten ist eine zweigleisige Planung: zunächst soll ein neuer Impuls im Abstiegskampf gesetzt werden – sollte der Klassenerhalt jedoch nicht gelingen, wäre die Fortentwicklung der Mannschaft mit Brauer in der Oberliga geplant.

Berlinsport Aktuell sprach mit Christopher Brauer (kl. Foto) nach dem Test gegen Hertha 06 am Dienstagabend (1:1) über die aktuelle Situation bei den Lila-Weißen, kurz- und mittelfristige Perspektiven – und seine Entscheidung für die "Herkulesaufgabe".

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag+Foto: BspA/Hagen Nickelé

Der BFC Preussen erlebte als Aufsteiger einen schwierigen Start in die Berlin-Liga 2022/23 (nur 1 Punkt aus den ersten sechs Partien), hat sich inzwischen aber mit 19 Punkten auf Platz 12 etablieren können.

Berlinsport Aktuell sprach mit dem sportlichen Leiter Pierre Seiffert (kl. Foto) über Startprobleme, Perspektiven – und eine mögliche Rückkehr von Thomas Häßler.

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag: BspA/Hagen Nickelé
Foto: BspA/Hasso Nickelé

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga im Sommer 2022 hat Viktoria Berlin einen Schnitt gemacht: der Kader wurde stark verändert und verjüngt sowie ein neuer Trainer für die Regionalliga Nordost bestimmt. Erst im November sollte sich dann der Knoten lösen (bis dahin nur zwei Ligasiege) mit vier Partien ohne Niederlage bei lediglich einem Gegentor – die letzten beiden Spiele fielen aus. So steht Viktoria vor Beginn des zweiten Halbjahrs auf Platz 14 mit 17 Punkten und ist auch noch im Berlin-Pokal vertreten.

Berlinsport Aktuell sprach mit Trainer Semih Keskin (kl. Foto) über den vorzeitigen Abgang von Torwart Marcel Köstenbauer in der Winterpause, die Regelung der Nachfolge – und erste Eindrücke vom ausgeliehenen Union-Talent Laurenz Dehl.

Zum Abhören bitte unten anklicken

Beitrag+Foto: BspA/Hagen Nickelé


Regionalligist Berliner AK hat einen Nachfolger für den scheidenden Sportdirektor Benjamin Borth (jetzt Tennis Borussia) gefunden: Ümit Ergirdi (kl. Foto), der zuletzt in der Berlin-Liga die Füchse trainiert hat und dort im November aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.

Berlinsport Aktuell sprach am Telefon mit dem neuen Mann in der sportlichen Leitung der Athleten über Zeitmanagement, Herausforderungen und Perspektiven.*

Zum Abhören bitte unten anklicken


*das Telefongespräch fand am Montagabend (02.01.2023) statt

Beitrag+Foto: BspA/Hagen Nickelé