Berlin-Liga / Schwarz-Weiß – Al-Dersimpor (2:2): Trainerstimmen

Ausgleich in der Nachspielzeit: Schwarz-Weiß (weiße Trikots) trifft spät zum wichtigen 2:2

Der BSV Al-Dersimspor überwintert in Berlins höchster Spielklasse auf Abstiegsplatz 16 - in letzter Minute gelang Kontrahent DJK Schwarz-Weiß auf eigenem Platz in Unterzahl noch der Ausgleich zum 2:2, wodurch die Neuköllner aufgrund des besseren Torverhältnisses den 15. Rang behaupten konnten.

Die Gäste führten nicht unverdient zur Pause durch ein Tor von Tasan (27.), nach dem Wechsel drängte Schwarz-Weiß aber auf Wiedergutmachung für den schwachen ersten Durchgang. Der Ausgleich in der 61. Minute durch Metscher fiel so zu diesem Zeitpunkt verdient. Al-Dersimspor konnte sich im Anschluss aber aus der Umklammerung befreien und ging durch ein Tor des eingewechselten Mbile Sanchez erneut in Führung (75.). Als nur eine Minute darauf Rätsch die Rote Karte auf Seiten der Neuköllner sah, schien die Vorentscheidung gefallen.

Die Kreuzberger ließen anschließend jedoch die Riesenchance zum 1:3 aus und wurden in der Nachspielzeit dafür noch bitter bestraft, als Militz (90.+1) doch noch der Ausgleich gelang.

M. E. Salvador
B. Kandler

Nach dem Spiel sprach Berlinsport Aktuell mit Mario Ernesto Salvador (Al-Dersim) und Benjamin Kandler (Schwarz-Weiß).

Zum Abhören bitte unten anklicken

 

Beitrag+Fotos: Berlinsport Aktuell/Hagen Nickelé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.